Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pfarreiengemeinschaft Dillingen/Saar

Herzlich heiße ich Sie auf den Seiten der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Dillingen/Saar willkommen.

Die Pfarreiengemeinschaft Dillingen gehört zum Dekanat Dillingen und umfasst alle Stadtteile der Stadt Dillingen/Saar.

 

Neben vielfältigen Informationen um das Gemeindeleben der Pfarreiengemeinschaft Dillingen finden Sie auf dieser Homepage die Darstellungen der Geschichte der fünf Pfarrgemeinden:

 

Des Weiteren finden Sie den Pfarrbrief, eine Übersicht über die Termine in der Pfarreiengemeinschaft, die Gruppen und Gremien und Hinweise zu den unterschiedlichen Bereichen des kirchlichen Lebens.

 

Ich grüße Sie herzlich im Namen des gesamten Pastoralteams.

Dechant Patrik Schmidt


Dechant Schmidt verlässt die Pfarreiengemeinschaft Dillingen

Dechant Patrik Schmidt hat am Wochenende die Räte und die Gottesdienstbesucher darüber informiert, dass er seinen Dienst in der Pfarreiengemeinschaft Dillingen und als Dechant des Dekanates Dillingen am 31. August 2022 beenden wird.

Bischof Dr. Stephan Ackermann beabsichtigt, ihn zum 1. Dezember 2022 zum Pfarrer in solidum mit Dechant Bernhard Scheider und Stellv. Dechant Klaus Stankowitz in der Pfarreiengemeinschaft Merzig zu ernennen.

Sein Nachfolger als Moderator und Pfarrer in solidum mit Pfarrer Gerhard Jacob in der Pfarreiengemeinschaft Dillingen steht bereits fest. Es handelt sich um Dechant Olaf Harig, momentan Pfarrer in Spiesen-Elversberg und Dechant des Dekanates Neunkirchen. Der Bischof beabsichtigt, ihn zum 1. November 2022 zu ernennen.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

 

GESUND WERDEN – GESUND BLEIBEN! STERNSINGERAKTION 2022

Der Segen für das Neue Jahr will in die Häuser und Wohnungen der Menschen gebracht werden und zwar ohne Ansteckungsgefahr für Kleine und Große. Deshalb greifen wir die guten Ideen aus dem vergangenen Jahr auf.

Es wird keine Sternsingergruppen geben, die durch die Straßen an alle Häuser gehen, aber es gibt viele Möglichkeiten, wie der Segen zu Ihnen kommen kann:

Zum Mitnehmen ...

... ab dem 4. Advent bis Ende Januar 2022 vor und nach den Sonntagsgottesdiensten, in einigen Geschäften und Einrichtungen und allen Pfarrbüros.

Alle Kinder der Grundschulen und KiTa‘s unserer Pfarreiengemeinschaft erhalten in der ersten Januarwoche einen Segensaufkleber mit Opfertüte.

Segen telefonisch nach Hause bestellen ...

... können in Maria Trost und Diefflen bis Ende Januar alle, die nicht den Weg zur Kirche oder zum Pfarrhaus auf sich nehmen können.

Maria Trost: Petra Knaubert, Tel.0174/2010006

St. Josef: Ulrike Stähly, Tel. 06831/77910

180 "Wundertüten" ...

... halten wir zum Weitergeben bereit: eine Papiertasche mit Segensaufklebern, Bastelvorlage für eine Krone, Sternsingerheft, Reflektorstern, Segensgebet und mehr.

Unter dem Motto „Sei DU der König, der den Segen bringt in Eurem Haus“ können Kinder selbst zum Sternsinger werden an der eigenen Haustür, bei den Großeltern und Nachbarn.

Spenden erwünscht

Das Kindermissionswerk unterstützt weltweit viele, im wahrsten Sinn des Wortes „Not-wendende“ Projekte. Die Hilfe ist so wichtig wie nie zuvor.

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Spende großherzig die Arbeit für Kinder in Not.

SPENDENKONTO Kindermissionswerk:

Pax-Bank eG

IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31

BIC: GENODED1PAX

Segen weiter geben geht auch online!

Einfach auf den hier klicken und einen personalisierten Segenswunsch weiterschicken.


Stellenausschreibung des Kirchengemeindeverbandes Dillingen im Bereich Sekretariat

Zu Beginn des neuen Jahres wird unsere Pfarrsekretärin Michaela Ziefer nach jahrzehntelangem Dienst im Pfarrbüro Hl. Sakrament in den wohlverdienten Ruhestand eintreten.

Darum sucht der Kirchengemeindeverband Dillingen zum nächstmöglichen Termin eine Sekretariatskraft (m/w/d).

Genaue Infos finden Sie unter diesem  Link .

 


Hinweise zur Feier der Gottesdienste (Stand: 10. Januar 2022)

In unseren Gottesdiensten gelten weiterhin folgende Regeln:

  • Bei der Feier von Gottesdiensten gilt während des gesamten Aufenthaltes in der Kirche Maskenpflicht über Mund und Nase.
  • Des Weiteren gilt das Abstandsgebot zwischen Menschen, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben oder zum familiären Bezugskreis gehören (Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister, Geschwisterkinder und deren jeweilige Haushaltsangehörige). 
  • Es darf gesungen werden und es gibt keine Einschränkungen bezüglich der Anzahl der Lieder … Beim Singen ist es noch wichtiger darauf zu achten, dass die Maske korrekt über Mund und Nase sitzt. 
  • Für die Gottesdienste freitags, samstags und sonntags ist es – bis auf Hl. Sakrament – notwendig, sich anzumelden, um einen Überblick über die zu erwartende Anzahl an Mitfeiernden zu erhalten. Sind vor Beginn eines Gottesdienstes Plätze frei, werden auch jene Personen eingelassen, die sich nicht zuvor angemeldet hatten. 
  • Anmeldungen werden angenommen im Pfarrbüro St. Johann oder St. Josef für St. Johann und St. Josef, im Pfarrbüro St. Maximin für Maria Trost und St. Maximin (Telefonnummern und Öffnungszeiten der Pfarrbüros finden Sie hier.)
  • Eine Liste zur Kontaktnachverfolgung wird nicht geführt! 

Bezüglich der Beerdigungen gilt momentan folgende Regelung: 

  • Sterbeämter können um 14 Uhr gefeiert werden, wenn die Familie der / des Verstorbenen dies wünscht.
  • Das Platzangebot ist aufgrund der Verpflichtung des Abstandes zwischen Personen, die nicht zur Familie etc. gehören, beschränkt. In jeder Kirche gibt es unterschiedlich viele Plätze. 
  • Personen, die am Sterbeamt teilnehmen möchten, müssen sich in dem Pfarramt melden, in dessen Zuständigkeit die Kirche liegt, in der das Sterbeamt gefeiert wird. 
  • Die Familie der / des Verstorbenen stellt eine Person, die den Empfangsdienst in der Kirche übernimmt und auf die derzeit geltenden Regeln (u.a. Handdesinfektion, Einhalten der Abstände, Maskenpflicht während der ganzen Feier …) hinweist und sie überprüft.
  • Darüber hinaus können Sterbeämter weiterhin in den bestehenden Hl. Messen - in den Morgenmessen auch mit der Möglichkeit der anschließenden Beisetzung - gefeiert werden. Die Regeln gelten in Analogie.
  • Trauerfeiern ohne Sterbeamt sind weiterhin um 11 Uhr und 14 Uhr direkt auf den Friedhöfen möglich.

Das komplette Schutzkonzept des Bistums Trier ist hier zu finden.


Gottesdienst daheim mitfeiern ...

... ist ganz einfach über Livestream möglich.

Die Gottesdienste werden aus der Pfarrkirche Maria Trost übertragen.

Wenn Sie das Hochamt am 16. Januar um 10.30 Uhr mitfeiern möchten, klicken Sie auf den Link.


Gottesdienstordnung

(Es kann einen Moment dauern, bis die Gottesdienstdaten hochgeladen werden.)